Procurvita
Rufen Sie uns
kostenfrei an
0800-5242622

Procurvita

Ihre zuverlässige 24-Stunden-Betreuung im eigenen Zuhause

Wir wissen, dass eine Entscheidung für eine 24-Stunden-Stunden-Betreuung nicht einfach fällt. Es gilt einige Faktoren zu beachten und uns ist bewusst, dass sich Ihnen in dieser Entscheidungsphase einige Fragen stellen. Um Ihnen hierbei zu helfen haben wir Ihnen die wichtigsten und häufig gestellten Fragen einmal zusammengefasst und beantwortet:

Wie lange dauert der Prozess der Vermittlung einer 24-Stunden-Betreuung?
Prinzipiell ist unser Ziel, Ihnen eine optimale 24-Stunden-Betreuungssituation zu schaffen. Wir wissen, dass häufig eine zeitnahe Lösung notwendig ist. Daher versuchen wir, den Prozess der Vermittlung einer 24-Stunden Betreuungskraft so kurz wie möglich zu halten. Nach einem Vertragsabschluss benötigen wir lediglich zwischen 5 und 10 Tage, um Ihnen Ihre 24-Stunden-Betreuung zu ermöglichen. Liegt ein Notfall vor, versuchen wir natürlich auch kurzfristig eine 24-Stunden-Betreuung zu gewährleisten.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
Wir arbeiten mit Menschen und somit ist es uns ein Anliegen, dass unsere eingesetzten 24-Stunden-Betreuungskräfte sich wohl fühlen, um eine optimale Integration in die Familie zu gewährleisten. Daher sollte die Betreuungskraft ein eigenes Zimmer zur Verfügung haben, in das ein Rückzug jederzeit möglich ist. Der Kontakt zur Heimat kann ein weiterer wichtiger Faktor sein, damit die 24-Stunden-Betreuungskraft sich ein Stück Zuhause fühlt. Ein Internetanschluss um mit der Familie oder Freunden im Heimatland zu kommunizieren wäre daher von Vorteil, ist aber nicht zwingend erforderlich. Des Weiteren sollten die 24-Stunden-Betreuungskräfte freie Kost und Logis bei Ihnen erhalten.

Wie sind die Sprachkenntnisse der Betreuungskräfte?
Unsere eingesetzten 24-Stunden-Betreuungskräfte sprechen alle gutes bis sehr gutes Deutsch. Bei unserer vorangehenden Bedarfs- und Situationsanalyse fragen wir bei Ihnen ab, wie wichtig Ihnen die Sprachkenntnisse der einzusetzenden Betreuungskraft sind. Anschließend lassen wir Ihre angegebenen Wünsche in Ihr individuelles Angebot einer 24-Stunden-Betreuung einfließen.

Sind die monatlichen Kosten gleichbleibend?
Die monatlichen Kosten, die Ihnen berechnet werden, bleiben stets gleich. Eine transparente Kostenstruktur ist uns wichtig, daher bekommen sie nach der ausführlichen Bedarfsanalyse ein komplettes Angebot – ohne zusätzliche oder gar versteckte Kosten.  Zusätzliche Vermittlungskosten werden ebenfalls nicht erhoben. Sollte eine Kostenanpassung bspw. aufgrund veränderter Rahmenbedingungen notwendig sein, werden Sie selbstverständlich vorab darüber informiert und befragt, ob die Betreuung unter den neuen Voraussetzungen weiterlaufen kann.

Wie ist die Arbeitszeit der 24-Stunden-Betreuungskräfte?
Da individuell unterschiedliche Betreuungssituationen bestehen (z.B. Nachtaktivität des Kunden), werden die Arbeitszeiten individuell mit Ihnen abgestimmt.

Wie viele freie Tage pro Woche stehen der 24-Stunden-Betreuungskraft zu?
Der 24-Stunden-Betreuungskraft steht ein freier Tag pro Woche zu. Eine Auszeit von der Pflege ist für die Betreuungskräfte wichtig, um Kräfte zu sammeln und einen Ausgleich zum Betreuungsalltag zu schaffen. Nur so kann eine optimale Betreuungsqualität langfristig sichergestellt werden.

Ist die 24-Stunden-Betreuung mit dem Pflegepersonal durch unsere kooperierenden Agenturen legal?
Die Entsendung (Art. 45 EGV) von Pflegepersonal ist zu 100% legal und anerkannt.
Die 24-Stunden-Betreuungskräfte sind zu jeder Zeit sozial- und krankenversichert und erhalten eine Zahlung über dem Mindestlohn. Wir als Vermittler halten uns somit an sämtliche Vorgaben und Standards, weil uns sowohl Ihr Vertrauen als auch das Vertrauen unserer 24-Stunden-Betreuungskräfte wichtig ist.

Wie gestalten sich die Kündigungsfristen?
Die Kündigungsfrist beträgt regulär 14 Tage. Bei einem Todesfall gilt ein Sonderkündigungsrecht von sieben Tagen.

Was macht Procurvita anders als andere Vermittler von 24-Stunden-Betreuungskräften?
Eine beständige und langfristige 24-Stunden-Betreuung bei Ihrem Familienangehörigen ist unser großes Ziel. Daher ist uns die Integration der Betreuerin in der Familie und in Ihrem sozialen Umfeld wichtig. Der 24-Stunden-Betreuungskraft steht somit jederzeit ein Ansprechpartner in Ihrer Muttersprache in unserem Büro zur Verfügung. Diese Zufriedenheit der Betreuungskraft schlägt sich auch auf die Betreuungsqualität wieder, denn wir sind der Meinung, nur ein glücklicher und zufriedener Mensch kann auch eine optimale 24-Stunden-Betreuung leisten.

Auch Ihnen als Kunde steht jederzeit ein Ansprechpartner in unserem Büro zur Verfügung, der Ihnen bei Fragen zur Seite steht. Wenn der Einsatzort innerhalb unseres Servicegebiets liegt, können wir weiterhin eine persönliche Beratung bei Ihnen Zuhause anbieten.

Findet ein Betreuerwechsel statt und wenn ja wann?
In der Regel findet ein Betreuerwechsel nach 3 Monaten, in Ausnahmefällen auch früher, spätestens aber nach 6 Monaten statt. Somit ist die Grundlage für den Aufbau eines langfristigen Vertrauensverhältnisses gegeben.

Was passiert, wenn ich oder der zu Betreuende nicht mit der 24-Stunden-Betreuungskraft zurechtkommt?
Grundsätzlich versuchen wir durch eine optimale Bedarfs- und Situationsanalyse bereits eine passende 24-Stunden-Betreuungskraft für Sie zu finden. Sollte es jedoch tatsächlich vorkommen, dass eine Zusammenarbeit bzw. ein Zusammenleben mit der Betreuungskraft nicht möglich scheint, versuchen wir zunächst das Problem zu erfassen und zu lösen. Sollte auch dies fehlschlagen sind wir, zusammen mit unserer Partneragentur bemüht, schnellstmöglich eine neue 24-Stunden-Betreuungskraft für Sie zu finden.

Wie ist die Anreise der 24-Stunden-Betreuungskraft organisiert?
Ist ein Vertragsabschluss zustande gekommen, reist die 24-Stunden-Betreuungskraft umgehend an und wird in der Regel direkt zu Ihrer Adresse gefahren.


JETZT BERATEN LASSEN

 

Folgen Sie uns auf
Folgen Sie Procurvita bei Facebook
Folgen Sie Procurvita bei GooglePlus