Procurvita
Rufen Sie uns
kostenfrei an
0800-5242622

Procurvita

Ihre zuverlässige 24-Stunden-Betreuung im eigenen Zuhause

In Deutschland gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, eine Pflegekraft bzw. Betreuerin in einem deutschen Haushalt zu beschäftigen. 
Wir bieten ihnen eine Vermittlung der 24-Stunden-Betreuung an, die gemäß diesen Rahmenbedingungen und gesetzlichen Vorschriften handelt:

Entsendung → die Pflegefamilie schließt einen Vertrag mit einem Unternehmen, welches 24-Stunden-Betreuungskräfte entsendet
Dies geschieht gemäß Art. 45 EGV. Die Pflegefamilie schließt einen Vertrag mit einem Unternehmen aus Osteuropa. Das Unternehmen sendet eine geeignete Betreuungskraft zu ihnen. Alle Regularien in Bezug auf Sozialversicherung und Steuern sind vom Dienstleister selbst zu erledigen. Auch bei Ausfall eines Betreuers liegen die Kosten und die Organisation eines Ersatzes ganz in der Verantwortung des Dienstleisters. Wir als deutsche Vermittlungsagentur stehen Ihnen als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung.
Als Nachweis über eine ordnungsgemäße Anstellung der Betreuer beim Partnerunternehmen dient das Formular A1, welches von der zuständigen Sozialbehörde im Heimatland ausgestellt wird.

Gerne möchten wir Ihnen jedoch auch die Alternativen aufzeigen, um unsere Vermittlungstätigkeit für sie in den rechtlichen Rahmen einzuordnen.

Arbeitsverhältnis → die Pflegefamilie als Arbeitgeber
Die Arbeitnehmerfreiheit ist nach Artikel 39 des EG-Vertrages geregelt und bietet die Grundlage für einen Arbeitsvertrag zwischen Betreuerin und Pflegebedürftigem bzw. Angehörigem. In diesem Fall ist die Pflegefamilie Arbeitgeber und muss sich um alle anfallenden Regularien und Pflichten kümmern. Diese reichen von der Anmeldung bei der Sozialversicherung und dem Sozialamt bis hin zu Regelungen zur Zahlung eines Mindestlohns. Zusätzlich zum Nettolohn sind sie somit zur Zahlung der Lohnsteuer und der Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung verpflichtet.
Nachteile: Verwaltungsaufwand, Arbeitgeberpflichten


Selbständigkeit → die Pflegefamilie schließt einen Vertrag mit einer selbständigen Betreuungskraft ab
In diesem Fall schließt die Pflegefamilie direkt einen Vertrag mit der Betreuungskraft. Die nötigen Bedingungen müssen individuell geregelt werden.
Nachteile: Risiko des Verdachts auf Scheinselbständigkeit, keine vermittelnden Ansprechpartner bei Problemen, Beachtung von Kündigungsfristen


Gerne beraten wir Sie ausführlich in Bezug auf ihre individuelle Situation. Rufen Sie uns kostenfrei und unverbindlich unter 0800 -5242622 an.
Wir unterstützen Sie.


Aktuelle Pressemitteilung des VHBP zum Thema Rechtliche Modelle in der 24 Stunden Pflege:

Pressemitteilung VHBP 24 Stunden Betreuung

zurück zum Pflegewegweiser

Folgen Sie uns auf
Folgen Sie Procurvita bei Facebook
Folgen Sie Procurvita bei GooglePlus