Procurvita
Rufen Sie uns
kostenfrei an
0800-5242622

Procurvita

Ihre zuverlässige 24-Stunden-Betreuung im eigenen Zuhause

Allgemeine Informationen

Um Sie umfassend zu informieren, haben wir Ihnen hier einige wichtige Informationen zusammengefasst.
Um Sie jedoch individuell beraten zu können, benötigen wir detailliertere Informationen von Ihnen. Gerne können Sie sich unter unserer kostenfreien Rufnummer 0800 - 5242622 melden, oder uns eine Email über unser Kontaktformular senden. Wir freuen uns auf Sie!

Welche Leistungen gibt es von der Pflegekasse?

Da Pflegebedürftige selbst entscheiden können, von wem und wie Sie gepflegt werden möchten, steht es ihnen frei, Sachleistungen oder Pflegegeld in Anspruch zu nehmen. Das Pflegegeld erhalten die Betroffenen von der Pflegekasse und es wird vorausgesetzt, dass die häusliche Pflege sichergestellt ist. Dies kann durch den Einsatz einer Pflegekraft, als auch durch die Angehörigen selbst, gewährleistet werden.

Als pflegender Angehöriger stehen Ihnen außerdem jährlich 1.612 € Verhinderungspflege zu. Voraussetzung hierfür ist ein Pflegegrad. Zusätzlich können 50% der Kurzzeitpflege in Höhe von 806 € angerechnet werden. Das Pflegegeld und die Sachleistungen werden in voller Höhe weiter gezahlt.

Wie hoch ist das Pflegegeld?

Nachfolgend eine kurze Übersicht, was Ihnen monatlich zusteht:

Pflegegeld für häusliche Pflege

PflegegradAnspruch
Pflegegrad 1 0 Euro (kein Anspruch auf Pflegegeld)
Pflegegrad 2 316 Euro im Monat
Pflegegrad 2 316 Euro im Monat
Pflegegrad 3 545 Euro im Monat
Pflegegrad 4 728 Euro im Monat
Pflegegrad 5 901 Euro im Monat

Pflegesachleistungen für häusliche Pflege

Was sind Pflegesachleistungen?

Um Unterstützung in der Pflege zu Hause zu erhalten, können Pflegebedürftige die Hilfe ambulanter Pflegedienste oder zugelassene Betreuungsdienste (beispielsweise eine stundenweise Betreuung durch Lagama) in Anspruch nehmen. Voraussetzung für eine Leistungserbringung ist, dass diese Pflegedienste durch einen Versorgungsvertrag mit den Pflegekassen zugelassen sind. Ist dies der Fall, können sie Leistungen der Grundpflege, der hauswirtschaftlichen Versorgung und der häuslichen Betreuung in Anspruch nehmen, deren Kosten innerhalb der geltenden gesetzlichen Höchstbeträge von der Pflegeversicherung übernommen werden. Auch hier erhalten Sie nachfolgend eine kurze Übersicht, was Ihnen monatlich zusteht:

PflegegradAnspruch
Pflegegrad 1 0 Euro
Pflegegrad 2 698 Euro im Monat
Pflegegrad 3 1298 Euro im Monat
Pflegegrad 4 1612 Euo im Monat
Pflegegrad 5 1995 Euro im Monat

Pflegehilfsmittel

Pflegehilfsmittel sind geräte und Sachmittel, die zur häuslichen Pflege erforderlich sind. Sie erleichtern die Pflege und lindern die Beschwerden der pflegebedürftigen Person oder tragen dazu bei, ihr eine selbstständigere Lebensführung zu ermöglichen. Technische Pflegehilfsmittel werden von der Pflegekasse in der Regel teilweise oder gegen Zuzahlung zur Verfügung gestellt. Verbrauchsprodukte muss der Pflegebedürftige selbst kaufen. Er erhält von der Pflegekasse eine Erstattung in Höhe von bis zu 40 Euro monatlich.

PflegegradAnspruch
Pflegegrad 1-5 40 Euro

Kann ich die Leistungen kombinieren?

Grundsätzlich ist es so, dass die Pflegebedürftige Person oder deren Angehörige selbst bestimmen können, ob Sie die Ihnen zustehenden Leistungen als Pflegegeld, Sachleistung oder als eine Kombileistung in Anspruch nehmen wollen. Im Falle einer 24-Stunden-Betreuung macht diese Kombilösung Sinn, wenn Sie zusätzlich bestimmte Pflegesachleistungen durch einen ambulanten Pflegedienst erhalten.

Gerne beraten wir Sie persönlich, wie solch eine Kombilösung in Ihrem Fall aussehen könnte.

JETZT BERATEN LASSEN

Folgen Sie uns auf
Folgen Sie Procurvita bei Facebook
Folgen Sie Procurvita bei GooglePlus